„Presidential Election in Nigeria – From Violence to Stability?“

Bei der Veranstaltung „Presidential Election in Nigeria – From Violence to Stability?“ am 30. November 2018 im Überseemuseum Bremen stellte unser Projektpartner James Olusanmi die Zusammenarbeit zwischen H&E und seiner nigerianischen Organisation HR & EP Foundation vor. In seinem Referat beschrieb er diese als Beispiel für eine gelungene Süd-Nord-Partnerschaft.

Zu Gast bei der Tagung war auch der Botschafter Nigerias in Berlin, H. E. Yusuf Maitama Tuggar. Diskutiert wurde über die anstehenden Präsidentschaftswahlen und die Fragen:

  • Ist Gewaltpolitik in Nigeria endemisch oder manipulativ?
  • Was sind die Gründe der Gewaltpolitik in Nigeria – Staatversagen oder ethnische
    Probleme?
  • Kann die Politik in Nigeria stabilisiert werden und welche vorhandenen Instrumente gibt es, um die politische Stabilität in Nigeria gewährleisten zu können?
  • Wie können Kooperationen der nigerianischen, migrantischen Organisationen und
    Eine-Welt-Akteuren in Bremen stattfinden, um zur Demokratisierung und politischen Stabilisierung in Nigeria beizutragen?
  • Welchen Chancen gibt es für die nigerianischen Migranten*innen als Teilhaber der
    Gesellschaft Bremens?
  • Welche Plattform gibt es für eine mögliche Kooperation zwischen Wirtschaftsakteuren in Bremen und Nigeria?

Wir danken den Veranstaltern, dem Instituts für Angewandte Migration und Entwicklungsstudien Bremen für den spannenden Input!